Großkaliberschießen in Öchtringhausen


Ein Großkaliberschießen hatten am 25. Oktober die RK Mitglieder Christian Manshardt und Dieter Pottmeier auf dem Schießstand in Öchtringhausen organisiert. Die Teilnehmer konnten an diesem Tag mit diversen Pistolen, Revolvern und Gewehren mit den verschiedensten Kalibern ausprobieren und ihre Treffsicherheit trainieren. Mit der Pistole P8 und zwei Gewehren mit Munition des G36 und des G22 wurde der Vereinsmeister ermittelt. Bei der Pistole war Günter Reischl erfolgreich und beim Gewehr war Sascha Funke der beste Schütze.

Veröffentlicht unter Blog

NISC 2014

Nachdem Die RK-Boke in den letzten zwei Jahren mit einer Mannschaft beim NISC in Holland teilgenommen hatte, konnten die Boker in diesem Jahr erstmals mit zwei Mannschaften für die deutsche Delegation bei diesem internationalen Wettkampf ins Rennen gehen. Neben den deutschen nahmen noch Mannschaften aus den Niederlanden, Belgien, England, Spanien, Italien, Norwegen und Südafrika an diesem bestens Organisierten Wettkampf teil. Geschossen wurde mit den Gewehren FAL und Diemaco C-7 sowie mit der Pistole Glock 17. Das Schiessen mit dem Gewehr FAL war in diesem Jahr das letzte mal, da die Waffe bei den Niederländern aus der Nutzung genommen wird. Des Weiteren wurde als Parallelausbildung Schießen auf dem Simulator angeboten. Beim Gala Diner am Abend fand die Siegerehrung statt. Die Boker Mannschaften belegten die Plätze 27 und 33. Bester Boker war Marco Swazinna auf Platz 44.

Am Sonntag beschloss man auf dem Rückweg noch das Arnhemsche Oorlogsmuseum 40-45 zu besuchen. In dem privaten Museum werden teils einzigartige Fundstücke aus der Gegend um Arnheim gezeigt.

Weitere Bilder auf: www.nrfkschieten.nl/

Veröffentlicht unter Blog

Herbsttreffen Hepstedt

Vom 02.-04. Oktober fand wieder das Herbsttreffen in Hepstedt statt zu dem die RK-Boke das erste Mal anreiste. Bei herrlichstem Herbstwetter ein kleines feines Treffen mit etwa zwanzig Fahrzeugen und nur bekannten Gesichtern die man bereits von den Ostertreffen in Hepstedt kennt. Auf dem Programm standen Geländefahrten auf dem nahe gelegenen Standortübungsplatz, eine Ausfahrt zum britischen Militärmuseum in Fallingbostel und zwei tolle Kameradschaftsabende am Lagerfeuer.

Grillabend

Zum RK Abend am 03. September hatte die RK-Boke die Soldatenkameradschaft Verne zum Grillen eingeladen und kam damit ihrer nicht eingelösten Nominierung zur Cold Water Challenge im Juli nach.

Des Weiteren nutzte RK Leiter Manfred Liebig die Gelegenheit einige Verdiente Mitglieder zu Ehren. Für 25 jährige Mitgliedschaft wurde Heinz Brockmeier geehrt. Die bronzene Landesnadel des Verbandes tragen jetzt Markus Lahme und Christian Remmert. Eine besondere Ehrung bekam Maik Achtzehn, der mit der silbernen Ehrennadel des Bundes ausgezeichnet wurde.


von links: RK-Leiter Manfred Liebig,Maik Achtzehn, Christian Remmert, Markus Lahme, Heinz Brockmeier

Veröffentlicht unter Blog

1. Militärfahrzeugtreffen in Hannover

1. Militärfahrzeugtreffen in Hannover

Vom 18. bis 20.07 besuchten Kameraden der RK Boke zusammen mit Kameraden der RAG Lippstadt das 1. Militärfahrzeugtreffen in Hannover.

Stattgefunden hat das Treffen auf dem Gelände des Hannoverschen Straßenbahn Museum in Sehnde. Neben rund 50 Historischen Fahrzeugen wurde Fahrzeuge der Feldjäger, Patriot System und eine lBO 105 in Jubiläumslackierung aus Celle. Ausgestellt.

An allen Tagen konnte das Museum besichtigt werden und mit den Straßenbahnen das weitläufige Gelände umfahren werden.

RK Boke Cold Water Challenge 2014

Da das Cold Water Challenge 2014 „Fieber“ auch das Hochstift erreicht hatte, dauerte es nicht lange bis die RK-Boke ebenfalls nominiert wurde. Die Nominierung durch die Soldatenkameradschaft Verne kam leider etwas spät an. Die Verner sollen zum Grillen im September eingeladen werden.

Nur zwei Tage später wurden die Boker Reservisten von der Showtanzgruppe „Freixenet“ nominiert. Nach etwa 48 Stunden legte man am 10. Juli mit Schlauchbooten zu einer Lippetour ab. Unter der Lippebrücke auf Ringboke endete die Fahrt und es wurden drei neue Gruppen nominiert. Dies waren die RK’s aus Sande und Hövelhof sowie die Badminton Abteilung des SUS Boke. Alle drei kamen ihrer Nominierung nach und gaben im und am Wasser ihr bestes.

Die RK-Boke spendet der Paulinchen Stiftung, der die Cold Water Challenge 2014 gewidmet ist, hundert Euro. Mit den Spenden werden brandverletzte Kinder unterstützt.

Veröffentlicht unter Blog