IMSB Schießen

Beim IMSB Schießen in der Senne am 10. Mai, war die RK-Boke auch vertreten. Aufgrund eines Ausfalls in den eigenen Reihen, haben die Boker bei den Hövelhofer Mannschaften ausgeholfen und schossen dort mit gutem Erfolg in der dritten und vierten Mannschaft mit. Leider beeinflusste das schlechte Wetter dieses ansonsten gut organisierte Schiessen sehr. Um die langen Wartezeiten zu überbrücken, hatte Manfred Liebig für die Teilnehmer eine Ausstellung mit Ausrüstung und Ehrenzeichen aus den Anfangsjahren der Bundeswehr im Lager Staumühle vorbereitet. Die Ausstellung kam vor allem bei den ausländischen Kameraden und den aktiven der Bundeswehr sehrgut an.

Veröffentlicht unter Blog

TdoT in Lippstadt

Unter dem Motto „ehemalige NATO Truppen im Kreis Soest“, hatte die RK-Lippstadt am 17. Mai zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Auf dem Areal der RK-Lippstadt präsentierten die Aussteller dem Motto passend, ihre Ausrüstungen, Fahrzeug, Modelle und Uniformen. Viele Besucher waren erstaunt, welche NATO Partner alles in der näheren Umgebung stationiert waren. Die Bundeswehr war mit einem Sanitätspanzer „Fuchs“ und dem Spähpanzer „Fennek“ anwesend und das THW stellte die Arbeit mit ihren Geräten und Fahrzeugen vor.

Veröffentlicht unter Blog

Militärfahrzeugausfahrt “Rose Pocket”

Zur Militärfahrzeugausfahrt trafen sich am 03. Mai die RK-Boke und RAG MilTechnik-Infantrie aus Lippstadt am Boker Bürgerhaus. Die Ausfahrt sollte eine Militärhistorische Exkursion der Panzerschlacht um Paderborn im Jahr 1945 werden. Nach einem gemeinsamen Frühstück hielt Manfred Liebig einen Vortrag über die Gefechte um den Ruhrkessel und der Panzerschlacht bei Paderborn auf der Karte und an Hand von Modellbau- panzern der Wehrmacht und der US-Armee, die an der Schlacht teilgenommen haben. Danach startete die Ausfahrt mit den Militärfahrzeugen nach Paderborn auf den Autohof zum Mittagessen. Anschließend ging die Fahrt über Nord- und Kirchborchen zum Kühlenberg bei Schloss Hamborn, wo die Königstiger der 3/507 schweren Panzerabteilung gelegen hatten. Hier wurde im Gelände der Schlachtverlauf durchgesprochen, bevor am Hakesberg am Denkmal der Schlacht ein Blumengebinde niedergelegt wurde. Von da führte die Fahrt über Tudorf, Ahden, Geseke und Hörste weiter nach Lippstadt zum gemütlichen Abschluss beim RAG Vorsitzenden.

Veröffentlicht unter Blog