Großkaliberschießen in Öchtringhausen


Ein Großkaliberschießen hatten am 25. Oktober die RK Mitglieder Christian Manshardt und Dieter Pottmeier auf dem Schießstand in Öchtringhausen organisiert. Die Teilnehmer konnten an diesem Tag mit diversen Pistolen, Revolvern und Gewehren mit den verschiedensten Kalibern ausprobieren und ihre Treffsicherheit trainieren. Mit der Pistole P8 und zwei Gewehren mit Munition des G36 und des G22 wurde der Vereinsmeister ermittelt. Bei der Pistole war Günter Reischl erfolgreich und beim Gewehr war Sascha Funke der beste Schütze.

Veröffentlicht unter Blog

NISC 2014

Nachdem Die RK-Boke in den letzten zwei Jahren mit einer Mannschaft beim NISC in Holland teilgenommen hatte, konnten die Boker in diesem Jahr erstmals mit zwei Mannschaften für die deutsche Delegation bei diesem internationalen Wettkampf ins Rennen gehen. Neben den deutschen nahmen noch Mannschaften aus den Niederlanden, Belgien, England, Spanien, Italien, Norwegen und Südafrika an diesem bestens Organisierten Wettkampf teil. Geschossen wurde mit den Gewehren FAL und Diemaco C-7 sowie mit der Pistole Glock 17. Das Schiessen mit dem Gewehr FAL war in diesem Jahr das letzte mal, da die Waffe bei den Niederländern aus der Nutzung genommen wird. Des Weiteren wurde als Parallelausbildung Schießen auf dem Simulator angeboten. Beim Gala Diner am Abend fand die Siegerehrung statt. Die Boker Mannschaften belegten die Plätze 27 und 33. Bester Boker war Marco Swazinna auf Platz 44.

Am Sonntag beschloss man auf dem Rückweg noch das Arnhemsche Oorlogsmuseum 40-45 zu besuchen. In dem privaten Museum werden teils einzigartige Fundstücke aus der Gegend um Arnheim gezeigt.

Weitere Bilder auf: www.nrfkschieten.nl/

Veröffentlicht unter Blog

Herbsttreffen Hepstedt

Vom 02.-04. Oktober fand wieder das Herbsttreffen in Hepstedt statt zu dem die RK-Boke das erste Mal anreiste. Bei herrlichstem Herbstwetter ein kleines feines Treffen mit etwa zwanzig Fahrzeugen und nur bekannten Gesichtern die man bereits von den Ostertreffen in Hepstedt kennt. Auf dem Programm standen Geländefahrten auf dem nahe gelegenen Standortübungsplatz, eine Ausfahrt zum britischen Militärmuseum in Fallingbostel und zwei tolle Kameradschaftsabende am Lagerfeuer.